Insolvenz der adcada GmbH

Informationen für die Gläuber der adcada GmbH und ihrer Tochtergesellschaften

Das Amtsgericht Rostock hat am 11. November 2020 das reguläre Insolvenzverfahren über die adcada GmbH eröffnet (60 IN 352/20). Gläubiger können nun ihre Forderungen bis zur gerichtlich gesetzten Frist am 23. Dezember 2020 schriftlich anmelden. Als Insolvenzverwalter wurde seitens des Gerichts

Prof. Dr. Tobias Schulze, LL.M.
Rechtsanwalt, Vorstand
ECOVIS Insolvenz und Sanierungs AG
Rechtsanwaltsgesellschaft
Am Campus 1-11, D 18182 Rostock-Bentwisch
Tel.: +49 381-649 220 | Fax: +49 (0)381-649 229
E-Mail: | Internet: www.ecovis.com

eingesetzt.


Weitere vorläufige Insolvenzverfahren

Neben der adcada GmbH wurde seitens des Amtsgerichts Rostock am 14. Oktober 2020 bzw. im Falle der ADCADA.healthcare GmbH am 12. November 2020 auch das vorläufige Insolvenzverfahren über einige Tochtergesellschaften eröffnet. Betroffen sind:

  • adcada.capital GmbH (61a IN 373/20)
  • adcada.fashion GmbH (60 IN 374/20)
  • adcada.finance GmbH (62 IN 372/20)
  • adcada.immo GmbH (62 IN 371/20)
  • adcada.marketing GmbH & Co. KG (60 IN 370/20)
  • adcada.shop GmbH & Co. KG (60 IN 369/20)
  • outlet.fashion GmbH & Co. KG (61a IN 368/20)
  • FASHION.ZONE GmbH & Co. KG (62 IN 367/20)
  • ADCADA.healthcare GmbH (62 IN 392/20)

Mit Ausnahme der ADCADA.healthcare GmbH wurde in allen diesen Fällen ebenfalls oben genannter Prof. Dr. Tobias Schulze aus Rostock zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Gläubiger der ADCADA.healthcare GmbH wenden sich zwecks weiterer Auskünfte hingegen an:

Ulrike Hoge-Peters
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Insolvenzrecht
Rosa-Luxemburg-Straße 8, D 18055 Rostock
Tel.: + 49 381 36448-0 | Fax.: + 49 381 36448-12
E-Mail: | Internet: www.hgw.de